Veränderung beginnt im Hier und Jetzt

Wie ist Gestalttherapie?

Kern der Gestalttherapie ist das Gespräch im Hier und Jetzt. Durch die Sprache gelangen wir zu Gedanken, Gefühle und Empfindungen. Dabei können wir zusätzliche Methoden (Kreative Arbeit, Sesselarbeit,…) nutzen, um Ihre Therapie noch effektiver und erlebnisreicher zu gestalten. Wir passen wir uns stets Ihren individuellen Bedürfnissen an, um Ihnen die bestmögliche Unterstützung zu bieten.

Gestalttherapie mit Mag. Martin Trappel

Ablauf der Gestalttherapie

1. Terminvereinbarung

Sie können bequem online ein Erstgespräch buchen.

2. Erstgespräch

Das Erstgespräch markiert den Beginn Ihrer Therapie. Hier klären wir gemeinsam Ihre therapeutischen Ziele und Anliegen. Sie haben die Gelegenheit, mich und meine Arbeitsweise kennenzulernen sowie Ihr eigenes Anliegen zu besprechen. Eine vertrauensvolle und respektvolle therapeutische Beziehung bildet das Fundament unserer Arbeit.

3. Sitzungen

Einzelgespräche finden in der Regel einmal wöchentlich statt und dauern 50 Minuten. Der Rhythmus Ihrer Therapie richtet sich nach Ihren persönlichen Bedürfnissen und dem was gerade hilfreich ist. Bei Gruppentherapien treffen wir uns alle zwei Wochen.

4. Therapie-Ende

Sie bestimmen ob, bei wem und wie lange Sie in Therapie gehen. Am Ende der Therapie steht ein Abschlussgespräch, in dem rekapituliert und noch Offenes besprochen wird, dass die Therapie gut abgeschlossen ist.

Therapieablauf bei Mag. Martin Trappel - Blick in die Praxis der Gestalttherapie

Bewältigung belastender Emotionen

Entwicklung durch Gestalttherapie

Alte Denkweisen, Beziehungsmuster und Gedanken und Gefühle – wenn diese reflektiert werden können, in einem gelungenen Kontakt Eine bewährte Methode ist die Verwendung von verschiedenen Stühlen im Raum, um innere Konflikte sichtbar zu machen.

Dieser Prozess kann dazu beitragen, belastende Emotionen zu bewältigen, neue Perspektiven zu gewinnen und innere Konflikte bewusst anzugehen.

Vektor Frau fängt Puzzleteile als Visualisierung von Gestalttherapie

Vergangenheit ist Gegenwärtig

Hier und Jetzt – Vergangenheit – Zukunft

Was immer existiert, ist hier und jetzt. Die Vergangenheit ist gegenwärtig als Erinnerung, Nostalgie, Bedauern, Ressentiment, Phantasie, Legende, Geschichte. Die Zukunft existiert in der aktuellen Gegenwart als Vorwegnahme, Planung, Probehandeln, Erwartung, Hoffnung oder Furcht und Verzweiflung.“ (Laura Perls, Mitgründerin der Gestalttherapie)

Methoden der Gestalttherapie - Veränderung - Therapieraum mit Couch

Denkmuster verändern mit Gestalttherapie

Veränderung durch Gestalttherapie

Eine erfolgreiche Psychotherapie ermöglicht es Ihnen, ungesunde Denkmuster abzulegen und Raum für persönliches Wachstum zu schaffen. Unser Ziel ist es, festgefahrene, belastende Gefühle zu verarbeiten und loszulassen, damit Sie bewusst entscheiden können, wie Sie mit Herausforderungen umgehen möchten. Die Gestalttherapie sieht den Menschen mit Gefühlen, Körper, Gedanken als eine Einheit. Sie sieht diesen Organismus nicht losgelöst von der Umwelt sondern als Einheit.

Aquarell - blaue Farbe als Assoziation für Traumatherapie

Traumatherapie

Psychoimaginative Traumatherapie

Behutsam, Trauma-sensibel und immer auch mit Mitgefühl, Trost und Hoffnung kann in der Traumatherapie gearbeitet werden. Menschen die Verletzt wurden zu unterstützten und zu stärken ohne zu Überfordern und wieder eine negative Erfahrung zu machen. Ich habe eine Zusatzausbildung in PITT bei Prof. Reddemann absolviert. Ein tiefenpsychologisches Verfahren das an den Traumafolgen arbeitet und auch für komplex Traumatisierte (kPTBS) Stationär und und Ambulant angeboten wird.

„Die Autonomie des Anderen verdient grundsätzlichen Respekt. Es gilt, die Würde der Verletzlichkeit und des möglichen Scheiterns anzuerkennen.“ Prof. Luise Reddemann

Ihr erster Schritt zur Veränderung

Psychotherapie bietet Ihnen eine professionelle und individuelle Hilfestellung. Wenn Sie in Wien nach Angstpsychotherapie, Gestalttherapie oder Traumatherapie suchen, können Sie hier ein Erstgespräch online buchen.